Lieblingsecke

In der "Lieblingsecke" stellt die Stadtbücherei jeden Monat eines ihrer Lieblingsbücher, DVDs, Hörbücher oder Spiele vor.

Viel Spaß beim Lesen!

Februar 2018

Das Kochbuch „Suppen für Syrien“ ist mir in einer Buchhandlung sofort aufgefallen, weil es so wunderschön gestaltet ist. Es beinhaltet 80 Suppenrezpte von bekannten Köchen aus aller Welt – beispielsweise Sarah Wiener, Yotam Ottolenghi oder Meta Hiltebrand. Ich war ohnehin schon überzeugt, als ich von der Buchhändlerin erfuhr, dass der komplette Erlös aus dem Verkauf des Buches an die Flüchtlingshilfe-Organisation Schams e. V. geht – einen Verein zur Förderung und Unterstützung syrischer Kinder und Jugendlicher, der 2012 vom Schriftsteller Rafik Schami und Verleger Hans Schiler gegründet wurde.

Die Autorin Barbara Abdeni Massaad, die mit ihrer Familie in Beirut lebt, besuchte dort im Winter 2014/2015 regelmäßig ein Flüchtlingscamp und bereitete für etwa 50 syrische Familien Essen zu. Durch dieses Engagement und den Willen noch mehr zu tun, kam die Fotografin und Kochbuchautorin Massaad auf die Idee, bekannte Köche um jeweils eines ihrer liebsten Suppenrezepte zu bitten. Das Feedback war überwältigend  und ermöglichte ihr, dieses tolle Kochbuch zusammenzustellen.

Ich habe nun bereits einige der Suppenrezepte ausprobiert und muss sagen, dass alle nicht nur äußerst lecker, sondern auch leicht zuzubereiten sind. Ich habe mich zunächst auf die Tomatensuppen-Rezepte konzentriert, aber auch die Erbsensuppe mit Minze war verdammt lecker. Ein Exemplar des Kochbuchs „Suppen für Syrien“ ist nun auch in der Stadtbücherei vorrätig und wartet darauf von Ihnen ausgeliehen zu werden.

„Eine Suppe ist etwas Elementares. Und sie ist immer von Nutzen. Auch wenn die Welt um uns herum versagt.“ Anthony Bourdain

Viel Spaß beim Kochen!

Ute Gillmann